Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Microsoft bittet zur KASSE!
#1

  Im Oktober des vergangenen Jahres wurde "Office 2010" eingestellt.
Man kann es zwar noch weiterhin nutzen, aber es wird nicht mehr mit Updates unterstützt. Support und Fehlerbehebung wurden eingestellt. Man möchte, dass die Millionen von Nutzer auf das neue "Office 365" umsteigen. Das verursacht eine zusätzliche Kostenbelastung von zur Zeit 69 Euro im Jahr.
Zwar wird es auch weiterhin separate Office-Pakete geben, die natürlich wie bisher schon, auch nicht gratis sind.

Der einzige Ausweg wird die alternative Nutzung von "LIBRE OFFICE" sein, mit dem Schreibprogramm "Writer", der Tabellenkalkulation "Calc" und dem Präsentationsprogramm "Impress" sein. Zwar bisher immer voll kompatibel zu den Microsoft-Dateien, aber wer weiß, was uns noch alles erwartet!

Zu Zeit bietet www.levato.de 6 Libre-Office Gratisfilme an. Weitere 24 Erklärfilme sind jedoch nur für Mitglieder nutzbar. Aber man sollte sich mindestens das mal ansehen.

Euer Paulo
Zitieren
#2

Ja das stimmt, da bin ich letztens auch drauf gestoßen und wenn man für seine vorhandene Office 2010 Lizenz den Download sucht, wird ihn nicht mehr bekommen. Außer man hat die Installationsdatei noch irgendwo gesichert oder eine DVD davon.
Offizielle Office Pakete mit Outlook noch dabei sind schon bei einem Kaufpreis von über 200€ (mal abgesehen von den billig-Lizenzen die es auf dubiosen Internetseiten gibt)

Daher ist Libre Office eine sinnvolle Alternative, oder eben das altbekannte OpenOffice.

Grüße

[Bild: Hubby_41376_14.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste