Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

20. ZOOM-Treff, 6. April 21
#1

Ein ZOOM-Treff mit allen Höhen und Tiefen!

Günther Hartkorn ist unser neuer PC-Treff Quereinsteiger.
Das brachte uns gleich eine neue  Beteiligungsquote von 15 Teilnehmern.
 
Ich finde, trotz aller Problemchen – Hans Jürgen hat gut durchgehalten und seine Sache als Host sehr gut gemeistert.
Ich würde das heutzutage nicht mehr schaffen. Meine erheblichen Wortfindungsprobleme machen mir mit der Zeit immer stärkere Schwierigkeiten.
Ganz anders das „Schreiben“, das ist etwas, womit ich noch mit mir recht gut zufrieden bin. Seit Jahrzehnten schon, als Clubzeitungs-Redakteur.

Günther, unser neuer Freund, muss noch, genau wie wir es mussten, Einiges erfahren, um sich in ein ZOOM-Meeting einzufügen. Das haben wir ja alle mehr oder weniger ebenfalls hinter uns. Das gehört eben zu einem guten PC-Treff, dass man etwas lernen kann und da haben Boelikes ganz entscheidend dazu mit beigetragen. Es ist das Gleiche wie beim See- und Binnensprechfunkverkehr. Erst intensiv hören und dann erst darf gesprochen werden. Das ist ein heiliges Gesetz, überall im Sprechfunkverkehr, zu Lande zu Wasser und in der Luft.

In zwei Netzwerken „Gute Nachbarschaft“ bedienen wir uns ebenfalls der ZOOM-Technik. Dabei wird bei allen Teilnehmern das Mikrofon von vorneherein stummgeschaltet. Und wie beim See-Sprechfunk, hat man auch hier eine „Sprechtaste“ in dem man die Leertaste zum Sprechen dauerhaft gedrückt hält. Andernfalls hört jeder der Teilnehmer alle Nebengeräusche ganz deutlich mit und wenn sie noch so leise sind. Z.B. ein Bier einschenken, jeden Flüsterton, Kabelgeräusche usw. (und dazu ploppt gleichzeitig das Videobild des Übeltäters auf.) Einen Gesprächswunsch kann man natürlich kundtun, indem man die ZOOM-Hand erhebt. Das funktioniert auch gut - wenn man weiß, wo man dieses Feature auf dem Desktop findet!!!

Günther wird trotz dem Alter, seinen Elan auch weiterhin behalten und wir sollten alle weiter bei der Stange bleiben und die Fortschritte langsam kommen lassen. Er wird nach Ilse und Werner den 3. Platz in unserer Altersriege belegen. Macht nichts, komme ich immerhin noch auf den 4.Platz. (I.v.)

Viel habe ich von unserem Ablauf mir leider nicht merken können, nur dass Rosmar mit Hilfe von Hubby, Ihre Email Installation gut hinbekommen wird und dass ich von Ihm eine kompetente Antwort über die unterschiedlichen Standards von Smartphonkabeln bekommen habe, die bis zu 10 Euro im Preis Unterschied ausmachen können, und wenn meine Boot-Einblendungen beim Hochfahren nur 2sec. dauern, kann man das getrost übersehen, wie er mir versichert hat.    
Gut dass wir Ihn haben!

Mit besten Grüßen und Wünschen,
Paulo
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste