Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Fragen von Ilse&Werner
#1

Vorspann:
Ilse ergeht es so wie mir zu Anfang, die Frage per Email war: Warum kann ich mich nicht mehr im Forum anmelden! (Wurde von Anderen schon sehr oft gestellt)
deshalb mein Bericht, um einige Berichte zurück: >Im PC-Forum neu Registrieren >siehe dort und viel Erfolg! 

Die Frage die zum Folgebericht gestellt war: Warum machen die Topfkräuter, z.B. meine Petersilie so schnell schlapp)
Liebe Ilse,
Da habe ich doch etwas lange dran rumknabbern müssen! Aber warum soll es Euch anders ergehen als uns?
Habe gerade unseren Schnittlauch vor mir – zur Hälfte schon gelb und er sieht strubbelig, unterernährt und wie vertrocknet aus. „Paul, Du hast ihn wieder vertrocknen lassen! Nein, der ist pätschnass.
So geht’s auch bei uns mit den Kräutern auf der Fensterbank und dann noch innen hinter Glas!
Was man so bei den Discountern spontan mal mitnimmt ist alles schnell getrieben und dann noch meist in Nährlösung, mit dem Ziel: ab und weg! Nun sind diese dann absolut schwächer und anfälliger. Natürlich fehlt denen ein guter Wurzelballen und die kräftige gesunde Farbe. Bei Dehner sind sie teurer und durchweg besser – aber leider nicht immer.
Auch uns fehlt ein kleines Stück Garten. Die Balkonkästen (schöne große Sonderanfertigungen) sind mit dem Rest meiner Kakteen belegt. Darüber hinaus Geranien, Bienenblütenblumen, Wein und Tomaten. Drinnen einen Hydro-Pflanzen Trog und dazu einen Birkenfeigenbaum, 2m hoch, doppelstämmig, und schön kugelrund geschnitten. Hier hatte ich Probleme mit Wollläusen, direkt an der Scheibe wo man nicht so hinkommt. Die letzten 2 Jahre habe ich jetzt Ruhe durch COMBI-LIZETAN-Stäbchen. 9,99 €/ 20 Stück. Trotz Empfehlung, ein paar Stäbchen weniger, das reichte trotzdem aus.
Am besten ist eben Aussaat und ein kleiner Garten, und die stärksten Pflänzchen aussortieren. Brennnessel-Jauche ist schon gut zum Gießen und Spritzen, aber gegen Pilzbefall hilft Ackerschachtelhalm (Zinnkraut) wegen der Kieselsäure, die kräftigt und stärkt die Außenhaut der Stiele und Blätter. Die wird nicht vergoren, sondern abgekocht. Nur habe ich das Zinnkraut bisher noch nicht gefunden. Alles bitte nachlesen bei     https://www.waschbaer.de/magazin/jauchen...und-tipps/
 
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste